Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Bahn eröffnet Informationsangebot zum Tunnel Offenburg

Mit der Eröffnung einer dauerhaften Ausstellung im Offenburger Bahnhof startet das Großprojekt Karlsruhe–Basel das Informations- und Dialogangebot zum geplanten Bau des Tunnels Offenburg. In kleiner Runde wurden die Informationssäule sowie die Infotafeln im Reisezentrum und die Monitorwand in der Personenunterführung in Betrieb genommen.

Sven Adam, Projektabschnittsleiter für den Streckenabschnitt 7 Appenweier–Kenzigen, sagte anlässlich der Eröffnung: „Planung und Bau des Tunnels Offenburg werden über das nächste Jahrzehnt hinaus ein wichtiges Thema in der Region sein. Auch wenn sich das Projekt aktuell noch in der Vorplanung befindet, möchten wir die Bürgerinnen und Bürger bereits in dieser frühen Phase informieren und unsere Bereitschaft zum Dialog unterstreichen.“

Für den seit Jahren stets konstruktiven Austausch im Bemühen um eine umweltverträgliche Trassenführung im Raum Offenburg bedankte sich Sven Adam ausdrücklich bei Edith Schreiner, die sich in ihrer 16-jährigen Amtszeit als Oberbürgermeisterin der Stadt Offenburg maßgeblich für die Tunnellösung engagiert hat.

Neben Dr. Nikolas Stoermer, Erster Landesbeamter des Ortenaukreises, waren auch die Bürgermeister der Nachbarkommunen zur Eröffnungsveranstaltung geladen. Sven Adam brachte zum Ausdruck, dass das Angebot zu Information und Dialog selbstverständlich für alle Bürgerinnen und Bürger entlang der neuen Bahntrasse gelte. Ebenso machte er deutlich, dass auch die betroffenen Gemeinden Informationsmöglichkeiten zum Tunnel Offenburg erhalten werden.

Fotos: Oskar Baumann

Zurück