Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Bundestag beschließt Finanzierung der geänderten Streckenführung

In seiner Sitzung vom 28. Januar 2016 hat der Bund Mehrkosten in Höhe von rund 1,5 Milliarden Euro für die optimierten Planungen verabschiedet. Das Land Baden-Württemberg steuert hierzu 280 Millionen Euro bei.

Die Finanzmittel sind für

  • den Bau eines Tunnels in Offenburg,
  • eine geänderte Neubautrassenführung zwischen Offenburg und Riegel entlang der Autobahn 5 (A 5) samt übergesetzlichem Lärmschutz,
  • den Ausbau der Rheintalbahn von 160 km/h auf 250 km/h inklusive zusätzlicher Überholgleise samt übergesetzlichem Lärmschutz,
  • zusätzlichen übergesetzlichen Lärmschutz im Bereich zwischen Hügelheim und Auggen,
  • die kreuzungsfreie Errichtung des Knoten Hügelheim.

Die Deutsche Bahn kann nach diesem Bundestagsbeschluss den Ausbau und Neubau der Rheintalbahn vorantreiben.

Zurück