Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Fußgängersteg in Haltingen nimmt Formen an

In Haltingen-Weil am Rhein (Planfeststellungsabschnitt 9.2) wurde vom 8. bis zum 12. April 2017 der 115 Tonnen schwere Oberbau des Fußgängerstegs in drei Teilen eingehoben. In der Nacht zum 9. April wurde das erste Brückenteil von einem Kran eingesetzt. Der Einhub des Brückenteils auf der Westseite erfolgte am 10. April. Das Bauteil, was über die Ostseite und über die Bundesstraße 3 führt, wurde in der Nacht vom 11. auf den 12. April eingesetzt.

Die 67 Meter lange und drei Meter breite Fußgängerbrücke führt künftig Fußgänger und Radfahrer über die sechs Bahngleise sowie über die B3 und ersetzt die bestehende Personenunterführung. Zudem dient der Fußgängersteg bis zum Abschluss der Baumaßnahmen in Haltingen als provisorischer Bahnsteigzugang zum Bahnhof Haltingen. Nach dem Einhub des Brückenoberbaus schließen Beton- und Elektroarbeiten bis Ende August 2017 den Bau des barrierefreien Fußgängerstegs ab. Die Baukosten belaufen sich auf rund 2,8 Millionen Euro.

Bildergalerie

Das erste Brückenteil wird in der Nacht zum 9. April eingehoben (Foto: Deutsche Bahn AG, Michael Scheck)

Zurück