Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Neuer Film: Drohneneinsatz für die BIM-basierte Projektsteuerung

Die DB Netz AG erprobt im BIM-Pilotprojekt „Streckenabschnitt 1“ den Einsatz von Drohnen auf Baustellen für die BIM-basierte Projektsteuerung in der Ausführungsphase.

Anhand von Erdbaumaßnahmen wird untersucht, wie Informationen aus regelmäßigen Drohnenbefliegungen zur automatisierten Mengenermittlung und Leistungserfassung auf der Baustelle genutzt werden können. Die von der Drohne aufgenommenen georeferenzierten Orthofotos werden dazu in digitale Geländemodelle (DGM) umgewandelt. Durch einen Abgleich der DGM ist eine automatisierte Mengenermittlung zur Bestimmung des Erdauftrags und Erdabtrags möglich.

Mit den Bildinformationen der Drohne kann zudem der Status der Baustelle dokumentiert werden. Die so gesammelten Informationen werden genutzt, um Leistungswerte für die Baustelle abzuleiten. Dabei wird das Ziel verfolgt, die gewonnenen Informationen möglichst automatisiert in Workflows zur BIM-basierten Projektsteuerung einzubinden.

Zurück