Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Bahn erneuert Straßenüberführung Kanderstraße und Unterführung Heldelinger Straße in Haltingen

Für den viergleisigen Ausbau der Rheintalbahn baut die Deutsche Bahn die Straßenüberführung Kanderstraße und die Unterführung Heldelinger Straße in Haltingen neu, um zusätzliche Kapazitäten für den Nah- und Fernverkehr zu schaffen. Deshalb wird die Brücke Kanderstraße ab dem 23. März und die Unterführung Heldelinger Straße ab dem 15. April 2020 voll gesperrt. Die Sperrungen dauern voraussichtlich bis Ende Juli 2021. Anschließend wird die Stadt Weil am Rhein noch Straßenbaumaßnahmen ausführen. Die neuen Bauwerke sind deutlich großzügiger gestaltet: Sie bieten Raum für einen dauerhaften Geh- und Radweg entlang der Heldelinger Straße, der im Anschluss an die Baumaßnahmen durch die Stadt Weil am Rhein realisiert wird.

Die Sperrungen gelten jeweils für Kraftfahrzeuge, Radfahrer und Fußgänger. Während der Sperrung der Straßenüberführung Kanderstraße können Fußgänger und Radfahrer die ausgeschilderte Umleitung über die Burgunder Straße, Dammstraße sowie den Neuhäuser Weg nutzen. Autofahrer müssen über die vorhandenen Ortsstraßen auf die Bundesstraße (B) 3 ausweichen. Die Zu- und Abfahrt zum REWE Markt von und zur B 3 bleibt gewährleistet.

Für die Zeit der Sperrung der Unterführung Heldelinger Straße stehen für Fußgänger und Radfahrer der Fußgängersteg Haltingen und noch bis mindestens Februar 2021 die Personenunterführung am Bahnhof Haltingen als Umleitung zur Verfügung. Zudem wird ab Februar 2021 eine Ersatzroute durch die Baustelle eingerichtet. Kraftfahrzeuge können während der Sperrung über die Nordwestumfahrung ausweichen.

Zurück