Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Erkundungsbohrungen in Kollmarsreute

Im Rahmen des Ausbaus der Rheintalbahn führt die Deutsche Bahn entlang der Strecke von Teningen bis Denzlingen Erkundungsbohrungen durch. Diese liefern wichtige Erkenntnisse für den Ausbau der Rheintalbahn.

Die Arbeiten umfassen rund 230 Bohrungen, Untersuchungen der Bodenschichten, Kampfmitteluntersuchungen und weitere Erkundungsmaßnahmen. Die tiefsten Bohrungen reichen bis zu zehn Meter in den Untergrund. Belästigungen durch Lärm lassen sich dabei leider nicht vermeiden. Die Arbeiten können durch den Einsatz von Ramm- und Bohrgeräten in einem Radius von bis zu 200 Metern zu hören sein.

In Kollmarsreute finden in den Nächten vom 25./26. und 26./27. November 2020, jeweils zwischen 23 und 5 Uhr, Erkundungsbohrungen statt. Die Arbeiten im Gleisbereich und an den Bahnsteigen können nur nachts stattfinden, wenn keine Züge fahren.

Zurück