Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild
 

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

wir möchten das Informationsangebot auf unserer Projektwebseite verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Helfen Sie mit, unsere Webseite besser zu machen und nehmen Sie an unserer Umfrage teil.
Vielen Dank.

Haltepunkt Auggen: Provisorischer Bahnsteig geht in Betrieb

Zwischen Müllheim und Auggen baut die Deutsche Bahn die Rheintalbahn viergleisig aus. Damit schafft sie die Voraussetzungen für ein stärkeres Nahverkehrsangebot. Im Zuge des Ausbaus wird die Rheintalbahn in Auggen nach Westen verlegt. Im freigemachten Trassenbereich entsteht anschließend die Neubaustrecke. Zudem ersetzt die Bahn den Haltepunkt Auggen und den Fußgängersteg durch neue Anlagen.

Um genügend Platz für die Verlegung der Rheintalbahn zu schaffen, hat die Bahn den Bahnsteig für Züge in Richtung Basel nach Süden verschoben. Der 185 Meter lange, provisorische Bahnsteig geht ab Montag, den 20. Juli 2020, in Betrieb. Reisende erreichen den Bahnsteig wie bisher über den Fußgängersteg. Neu ist lediglich der temporäre Treppenabgang in Richtung Süden. Für Reisende in Fahrtrichtung Freiburg ändert sich der Ein- und Ausstieg nicht.

Das Provisorium bleibt voraussichtlich bis Mai 2021 bestehen, dann ist die Rheintalbahn in ihrem neuen Trassenbereich fertiggestellt.

In Zusammenhang mit den Bauarbeiten muss der Wirtschaftsweg zur Baustelle gesperrt werden. Der Zugang zu den Feldern ist sichergestellt. Mit Beginn der Bauarbeiten ist es auf der Westseite nicht mehr möglich Fahrzeuge zu parken.

Zurück