Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Lärmintensive Kabel- und Rammarbeiten zwischen Bad Krozingen und Heitersheim

Im Rahmen des Ausbaus der Rheintalbahn erneuern wir zwischen Bad Krozingen und Heitersheim die Leit- und Sicherungstechnik. Damit die neue Technik in Betrieb gehen kann, sind zuvor Kabel- und Rammarbeiten notwendig.

Die Kabeltiefbau- und Rammarbeiten finden von Samstag, 14. November, bis Sonntag, 6. Dezember 2020, in folgenden Nächten statt:

Durch den Einsatz einer Ramme und eines Zweiwegebaggers kann es zu Lärmbeeinträchtigungen kommen. Für die entstehenden Unannehmlichkeiten bitten wir um Verständnis.

Da aus Sicherheitsgründen nicht am befahrenen Gleis gearbeitet werden darf, können die Arbeiten nur nachts in Zugpausen durchgeführt werden. Tagsüber kann aufgrund des hohen Zugaufkommens nicht gearbeitet werden, da keine ausreichenden Zugpausen vorhanden sind.

Die Kabelverlegearbeiten finden von Samstag, 14. November, bis Freitag, 18. Dezember 2020, jeweils tagsüber zwischen 7 und 18 Uhr, statt. Für die Arbeiten im Gleisbereich sind keine Sperrpausen für den Zugverkehr geplant. Daher müssen die Arbeiter durch ein gesetzlich vorgeschriebenes Automatisches Warnsignal (AWS) vor herannahenden Zügen gewarnt werden. Das Warnsignal muss für die Mitarbeiter gut hörbar sein. Deshalb liegt der Schallpegel (120 Dezibel) über dem der Baumaschinen. Leider lassen sich Beeinträchtigungen durch das AWS nicht vermeiden. Dafür bitten wir um Entschuldigung.

Zurück