Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Tunnel Offenburg: Regionales Begleitgremium trifft sich zur neunten Sitzung im Technischen Rathaus in Offenburg

Das regionale Projektbegleitgremium „Tunnel Offenburg“ hat sich am Dienstag, den 5. November 2019, zum neunten Mal zu seiner Sitzung im Technischen Rathaus in Offenburg getroffen. Dabei erläuterten Vertreter der Bahn den aktuellen Planungsstand zum Tunnel Offenburg. Des Weiteren wurde anhand erster Visualisierungsentwürfe der spätere Endzustand aufgezeigt. Ebenfalls konnten erste Arbeitsstände der schalltechnischen Gutachten präsentiert werden. Abschließend wurde ein Ausblick auf die zweite Stufe des Bohrprogramms gegeben, das nach aktueller Planung Ende 2020 beginnen soll.

Planungsstand
Aktuell werden von Seiten der Bahn die schalltechnischen Untersuchungen erstellt und deren Ergebnisse in die Planung eingearbeitet. Zudem finden weiterhin eine Vielzahl von Abstimmungen mit Projektbeteiligten statt. Die Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung ist nun für das 1. Quartal 2020 vorgesehen. Um die Ausmaße und Abhängigkeiten des Tunnelbaus zu verdeutlichen, werden aktuell Visualisierungen sowie eine virtuelle Streckenbereisung erstellt. Im Rahmen des Gremiums wurden erste Entwürfe davon vorgestellt.

Schalltechnische Untersuchungen
Darüber hinaus präsentierten die Vertreter der Bahn den Teilnehmern der Sitzung erste Ergebnisse der schalltechnischen Untersuchungen. Dabei konnten auch erste Schallschutzmaßnahmen skizziert werden. Die vorgelegten Ergebnisse werden aktuell verifiziert und in die Planung eingearbeitet. Zur Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung im Jahr 2020 können diesbezüglich belastbare Aussagen getroffen werden.

Zweite Stufe des Bohrprogramms
Nach Abschluss der ersten Stufe des Bohrprogramms finden aktuell die Vorbereitungen zur zweiten Stufe statt. Dabei werden tiefere Erkundungen der Schichtenlagerung und der Grundwasserverhältnisse im Hinblick auf die zukünftigen Bauverfahren durchgeführt. Ziel ist es, ein umfangreiches Gutachten für den Bau zu erstellen.

Zurück