Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Vorgezogene Umweltmaßnahmen im Bereich der Freiburger Strasse in Basel vom 26. Oktober bis 2. November 2019

Im Rahmen der Realisierung der Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe–Basel führt die Deutsche Bahn in Basel vorgezogene ökologische Maßnahmen durch. In den Nächten vom 26./27. Oktober, 31. Oktober/
1. November und 1./2. November 2019, jeweils von 0 bis 5 Uhr,
finden im Bereich der Freiburger Strasse lärmintensive Arbeiten zum Anlegen von sogenannten Steinlinsen am Bahndamm statt.

Mit den Steinlinsen entsteht östlich und westlich des Bahndamms ein neues Zuhause für Reptilien. Dafür werden 80–120 Zentimeter tiefe Gruben ausgehoben, die mit Steinen befüllt werden. Die Steinlinsen bieten den Tieren Schutz, Sonnenplätze und ein geeignetes Mikroklima. Besonders im Böschungsbereich von Eisenbahnen haben die nahezu ebenerdigen Steinlinsen den Vorteil, dass sie bei Mäharbeiten kein Hindernis darstellen.

Die Arbeiten können aus Sicherheitsgründen nicht am befahrenen Gleis stattfinden. Daher kann ein Großteil der Arbeiten nur in Sperrpausen durchgeführt werden, wenn kein Zugverkehr stattfindet. Aus diesem Grund sind Arbeiten am Wochenende und in der Nacht erforderlich. Unter der Woche und tagsüber werden Gleissperrungen aufgrund des erhöhten Zugaufkommens nur in Ausnahmefällen genehmigt.

Belästigungen durch Lärm lassen sich durch die eingesetzten Maschinen wie Bagger und Radlader leider nicht vermeiden. Dafür bitten wir um Entschuldigung.

Zurück