Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Planfeststellungsabschnitt Basel (PfA 9.3)

Der rund 3,1 Kilometer lange Planfeststellungsabschnitt 9.3 liegt auf ganzer Länge auf Schweizer Gebiet. Das Genehmigungsverfahren erfolgt entsprechend nach Schweizer Recht und wird von den Schweizer Behörden durchgeführt. Der Abschnitt verläuft von der Staatsgrenze zwischen Deutschland und der Schweiz durch den Badischen Bahnhof in Basel bis zum nördlichen Rheinufer. Die Strecke findet ihre Fortsetzung Richtung Süden über die 2. Rheinbrücke in Basel, deren Bau im Oktober 2012 abgeschlossen wurde.

Wettbewerb zur Wiesequerung

Eine wichtige Maßnahme in diesem Streckenabschnitt ist die Querung des Gewässers Wiese. Für das geplante Brückenbauwerk führte der Kanton Basel-Stadt zusammen mit der Deutschen Bahn einen Gestaltungswettbewerb durch.

Die zwei neuen Güterverkehrsgleise sollen im Bereich Freiburgerstrasse / Fasanenstrasse sowohl über die beiden Straßen als auch über den Fluss Wiese geführt und anschließend in den Badischen Bahnhof (Basel) eingebunden werden. Aufgrund der verkehrstechnischen Rahmenbedingungen sind Lage und Höhe des künftigen Bauwerks verbindlich definiert. Zudem soll es sich in die anspruchsvolle Topografie einfügen und die architektonische Einbettung in die vorhandene Brückenlandschaft gewährleisten. Basierend auf einer von der Deutschen Bahn ausgearbeiteten und für die weiteren Planungen verbindlichen Grundvariante einer „Durchlaufenden Brücke“ erstellten die vier eingeladenen Wettbewerbsteams Entwürfe zu den noch offenen gestalterischen und ökologischen Aspekten. Der Siegerentwurf des Planerteams Bauingenieure ACS-Partner AG, Zürich / Architekturbüro Eduard Imhof, Luzern / SKK Landschaftsarchitekten AG, Wettingen wurde in die Planungsunterlagen eingearbeitet.

Nach Abschluss der Plangenehmigung und des Ausschreibungsverfahrens werden die Arbeiten zum vierspurigen Ausbau im Abschnitt 9.3 im Jahr 2019 beginnen.

Broschüre

Bericht des Preisgerichts Wettbewerb Wiesequerung

Bilder

Umgebungskarte Wiesequerung
Visualisierung Wiesequerung

Präsentation

Präsentation zur Bürger-Informationsveranstaltung am 5. April 2016