Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Aktuelles

Bahn arbeitet mit Hochdruck an Wiederinbetriebnahme der Rheintalbahn bei Rastatt

Die Deutsche Bahn arbeitet mit Hochdruck an der Wiederinbetriebnahme der Rheintalbahn. Im Fokus steht, den Zugverkehr für die Kunden so schnell wie möglich wieder aufzunehmen. Zusammen mit den ausführenden Baufirmen, Sachverständigen und Gutachtern wird derzeit das Verfahren zur Stabilisierung der Tunnelbaustelle in Rastatt geklärt.

Weiterlesen …

Sperrung der Rheintalbahn zwischen Rastatt und Baden-Baden

Am Samstag, 12. August 2017, kam es gegen 11 Uhr im Rahmen der Tunnelbauarbeiten im neuen Tunnel Rastatt zu Gleisabsenkungen südlich von Rastatt. Zwischen Rastatt und Baden-Baden wurde die Strecke sofort eingestellt. Seit Montag, 14. August 2017, gilt ein Ersatzfahrplan.

Weiterlesen …

Naturschutz im Streckenabschnitt 7 (Appenweier–Kenzingen)

Bauvorhaben wie in der Dimension des Großprojekts Karlsruhe–Basel führen zwangsläufig auch zu Eingriffen in den Naturhaushalt. Es gilt, diese möglichst frühzeitig durch ökologische Ausgleichsmaßnahmen zu kompensieren. So auch im Streckenabschnitt 7.

Weiterlesen …

Bohrprogramm im PfA 7.1 Appenweier–Hohberg (Tunnel Offenburg)

Seit Anfang Juli 2017 wird im Abschnitt 7.1, zu dem auch der Tunnel Offenburg gehört, der Boden mittels Bohrungen erkundet. Zu diesem Bohrprogramm informierte die Bahn am 28. Juli 2017.

Weiterlesen …

Erste TVM unterquert Rheintalbahn

Beim neuen Tunnel Rastatt fährt Tunnelvortriebsmaschine (TVM) "Wilhelmine" in den Vereisungskörper unter der Rheintalbahn in Niederbühl ein und steht damit kurz vor dem Ende ihrer Arbeit.

Weiterlesen …

Tunnel Rastatt: Vereisung im Bereich Niederbühl

Bei Rastatt-Niederbühl unterqueren die beiden Tunnelvortriebsmaschinen die bestehende Rheintalbahn mit einer geringen Überdeckung. Um einen sicheren Vortrieb zu ermöglichen, wird der Boden in diesem Bereich vereist. 

Weiterlesen …