Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Bildergalerien

Streckenabschnitt Karlsruhe–Rastatt (StA 1)

Symbolischer Anstich der zweiten Tunnelröhre in Rastatt

Zum symbolischen Anstich der Weströhre des Tunnels Rastatt trafen sich im September 2016 zahlreiche Gäste auf der Baustelle in Ötigheim, um den Vortrieb gemeinsam zu feiern.

Fotos: Erhard Hehl

Einhebung des Schneidrads der zweiten Tunnelvortriebsmaschine

In Vorbereitung auf den Anstich der zweiten Tunnelröhre wurde das 172 Tonnen schwere Schneidrad in die Tunnelvortriebsmaschine eingehoben.

Fotos: Sebastian Roedig

Vortrieb im Tunnel Rastatt

Wie arbeitet eine Tunnelvortriebsmaschine? Sehen Sie hier Bilder vom Innenausbau der Oströhre des Tunnels Rastatt und verfolgen Sie, wie die Maschine die einzelnen Tübbinge zu einem Ring zusammensetzt.

Fotos: Oskar Baumann

Symbolischer Anstich der ersten Tunnelröhre in Rastatt

Im Beisein von rund 500 Gästen begann Mitte Mai offiziell die Rohbauphase für den Tunnel Rastatt. Vertreter von Bund, Land, Bahn und Baufirma starteten zusammen mit der Tunnelpatin symbolisch die Tunnelvortriebsmaschine.

Fotos: Erhard Hehl

Tag der offenen Baustelle

Mehr als 6.000 Besucher nutzten die Gelegenheit sich die Tunnelbaustelle und die Tunnelvortriebsmaschine kurz vor Beginn des Vortriebs aus der Nähe anzuschauen.

Fotos: Erhard Hehl

Tunnelbauarbeiten in Rastatt-Niederbühl

In Rastatt-Niederbühl wird die Grundwasserwanne und das südliche Tunnelportal vorbereitet, das mit einem 895 Meter langen Trog abschließen wird.

Fotos: Michael Heim

Umweltschutz im PfA 1.2

Fotos: Walter Dutzi

Streckenabschnitt Müllheim–Basel (StA 9)

Visualisierungen Fußgängersteg in Haltingen

In Haltingen im Planfeststellungsabschnitt 9.2 wird ein neuer Fußgängersteg zur Überquerung der Gleise und der Bundesstraße 3 gebaut. Mit Aufzügen ausgestattet, kann der rund 70 Meter lange Steg von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden. Die Fertigstellung ist für Ende August 2017 geplant.